Bei dem SAP Business Warehouse handelt es sich um eine Software-Anwendung, die es Firmen ermöglicht, anhand einer verbesserten Datenübersicht effektivere Planung vorzunehmen. Für die Datenbearbeitung nutzt das System Queries, Reporting und Analysen.

Das Konzept beruht auf dem Sammeln, Bündeln und anschliessendem Analysieren unternehmensinterner Daten und wird auch als ETL bezeichnet.

Aus unterschiedlichen Betriebsbereichen werden Daten wie zum Beispiel Warenbestände ins Enterprise Data Warehouse übertragen und dort aufgeführt. Hier hat der Anwender die Möglichkeit sie in verschiedene Kategorien einzuteilen und mit Metadaten kenntlich zu machen. Er verfügt über die Steuerung der Bezugsorte und kann die Speicherprozesse so anpassen, dass das Datenvolumen nicht überschritten wird. Auch Informationen, die nicht auf SAP abgestimmt sind, können an das Enterprise Data Warehouse gesandt und dort verarbeitet werden.

Der SAP BEx stellt unterschiedliche Werkzeuge bereit, mit denen diese Daten bearbeitet werden können. Dazu gehört unter anderem das Sortieren umfangreicher Informationen, die Modellierung der möglichen Umsetzungsstrategien oder das Erkennen von Zusammenhängen, die ohne SAP Unterstützung womöglich untergegangen wären. Nach Ausarbeitung der zusammengetragenen Daten bietet die Software-Anwendung auch eine Umwandlung in andere EDV-Programme wie Excel. Dank dieser Funktionen erhält man einen besseren Überblick über alle Abläufe der Firma. Mithilfe einer Visualisierung können zukünftige Pläne simuliert und somit ertragsfördernde Strategien entwickelt werden. Anschliessend kann der Betreiber seine Mitarbeiter per E-Mail über die Resultate in Kenntnis setzen. Ausserdem lässt sich mit der Einteilung in Produkt-, Kunden- und Zeitdaten der Umsatz problemlos ermitteln.

Auch Performances lassen sich mit dem SAP Business Warehouse verbessern. Hierzu zählen folgende Funktionen:

  • In-Memory-Technology: oft aufgerufene oder Dokumente von besonderer Relevanz können gesondert markiert werden.
  • Aggregate: Diese Anwendung verbessert die Arbeit der Queries bei der Informationsfilterung
  • Bestände: Dient der Abfrage der aktuellen Bestände wie auch der Datenrecherche zu jedem beliebigen Zeitpunkt.
  • OLAP-Cache: während Systeme oft nur auf einen Datenspeicher zurückgreifen, enthält diese Funktion einen lokalen und einen globalen Cache.

Zudem gewährleistet die Software-Anwendung seinem Benutzer eine hohe Sicherheit bei der Dateneinsicht. Er selbst kann Mitarbeiter dazu befähigen, sich über ein Profil ins SAP Business Warehouse einzuloggen. Dabei entscheidet er ebenfalls, welcher Bereich für die einzelnen Personen ersichtlich ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.