SAP MM Modul

Viele deutsche Unternehmen verwenden SAP für den optimalen Einsatz ihrer Ressourcen. So können zu verwendende Materialien besser geplant werden und Fertigungskapazitäten werden übersichtlich dargestellt. So kommt in fast allen Betrieben das SAP FI Modul zum Einsatz zur Steuerung der Finanzprozesse. Zusätzlich wird aber auch mit dem Materials Management (MM) die Materialwirtschaft bearbeitet. So wird der sehr hohe Stellenwert der Warenwirtschaft in einem Unternehmen deutlich. Nur mit einer bestens durchdachten und strukturierten Materialwirtschaft kann der Erfolg in einem Unternehmen garantiert werden. Vor allem in schnellen Märkten sind ein gezielter Planungsprozess und eine ordentliche Steuerung der Materialflüsse ein entscheidender Faktor. Ausserdem sollte eine regelmässige Bedarfsermittlung erfolgen. Nur auf diese Weise können die Betriebe flexibel bleiben und die Lagerbestände möglichst geringhalten. Die Kunden sehen dabei immer eine absolute Lieferfähigkeit und Liefertreue als Selbstverständlichkeit an. Die Verwendung des SAP MM Moduls ermöglicht es bei der Bearbeitung von Rechnungen, den Bezug zu einer Bestellung herzustellen. Das bewirkt eine korrekte Rechnungslegung und die notwendige Transparenz in grossen Unternehmen. Auch Wirtschaftsprüfungsunternehmen fordern diese Durchgängigkeit der laufenden Prozesse in den Betrieben mit einzuhaltendem Vier Augen Prinzip. Ebenfalls müssen die vorhandenen Bestände im System genau abgebildet werden. Die Verweildauer im Lager wird ersichtlich, ebenso wie die Verfügbarkeit der vorhandenen Waren und Dienstleistungen.

Hauptfunktionen des Materials Managements

– Einkauf mit Festlegung der Bezugsquelle, so kann eine Bestellung aufgebaut werden
– Controlling der Bestellprozesse (Auftragsbestätigungen, Lieferungen)
– Buchung der Wareneingänge und Reservierungen erfolgen im Rahmen der Lagerverwaltung
– Rechnungsprüfung der Eingänge (Preise, Zahlungsziele)
– Bewertung der Materialpreisänderungen
– Materialzählung (Inventurbelege erfassen und Differenzbuchungen)

Vorteile der Materialwirtschaft

Die einfache Struktur der Prozesse macht das Material Management zu einem häufig verwendeten Modul. Daraus resultiert für das Unternehmen eine grösser werdende Prozesssicherheit. Bei grossen Einkaufsvolumen ist die Verwendung besonders erstrebenswert. Dabei werden nicht nur die benötigten Materialien angesprochen, welche auch als direkte Materialien bezeichnet werden. Ebenso geht es um die indirekten Materialien im Unternehmen. Bei sehr hohen Kosten legt die Unternehmensführung besonderen Wert auf sichere und gut strukturierte Prozesse. So können für Dienstreisen, Materialien und Dienstwagen extreme finanzielle Belastungen zu Stande kommen, welche sicher geregelt und kalkuliert werden müssen.