Private Cloud – Vorteile und Einsatz

Eine private Cloud wird von diversen und namhaften Anbietern zur Verfügung gestellt. Bekannte sind unter ihnen beispielsweise Google oder Dropbox. In Ihnen lassen sich wichtige Dokumente und Ordner ablegen und für unbegrenzte Zeit speichern. Zwei Typen werden oftmals in dieser Form angeboten, indem erstens ein Kontingent an Speicherplatz kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Möchte der Nutzer noch mehr und umfangreicher die private Cloud nutzen, ist zweitens eine weitere Stufe mittels Bezahlsystems möglich. Möchte der User viel mehr kostenlosen Speicherplatz nutzen als dies ein Anbieter alleine bereithält, wäre ihm die Verwendung von diversen Anbietern anzuraten.

Die private Cloud ist eine Erscheinungsform, die sich im Laufe des Internets und besonders der Entwicklung der Hardware entwickelt hat. Die Nutzeransprüche haben sich gewandelt. Sie möchten ihre Hardware wie beispielsweise Laptop oder Tablet möglichst klein haben. Dies spart nicht nur Platz, sondern reduziert das Eigengewicht der Geräte. Die Begleiterscheinung ist allerdings dabei, dass wichtiger Platz für die Speicherchips reduziert wird. Auch sie werden kleiner. Allerdings steigt der Speicherbedarf durch grössere Dateien zusehends, sodass das Rennen um die Verkleinerung bzw. Erweiterung der Speichermöglichkeiten zu Ungunsten der Chips ausfällt. Aus diesem Grunde hat sich mehr und mehr der Cloud-Bereich entwickelt. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt und Vorteil der Clouds ist die Speicherung auf Zeit. Manchmal treten Fehler oder Schäden an den eigenen Geräten auf, sodass plötzlich Dateien beschädigt werden oder verloren gehen. Dies sind die Momente und die Chancen für die private Cloudspeicherung. Denn nun weiss der User und hat seine Sicherheit, dass die Daten nicht mehr verloren gehen. Der Trend wird sicherlich anhalten. Die Verbindung von einfachen Systemen oder Softwareanbietern, die gleichzeitig die bearbeiteten Daten zur Speicherung anbieten werden, ist ein interessanter und ausbaufähiger Markt für diese. Solches würde den Kunden noch weiteren Mehrwert schaffen und sie an die Hersteller noch enger binden. Es bleibt spannend, welche Möglichkeiten noch entstehen werden.

Ein letzter Vorteil ist für die Kunden der mobilen Geräte entscheidend. Diese Kunden können quasi in Echtzeit ihre Daten speichern. Dies geht je nach Anbieter mittels Öffnung und hochladen der Apps oder automatisch. Eine automatische Version wird beispielsweise für Bilder und Videos von Google angeboten.

Unsere erfolgreichen Berater helfen Ihnen gerne mit dem Thema Cloud und beantworten alle Ihre offenen Fragen! 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.